Mag. Dr. Peter Pirker

Institut für Staatswissenschaft

Publikationsliste


AKADEMISCHE AUSBILDUNG

Geschichte (Doktorat)
Politikwissenschaft, Sozial- und Kulturanthropologie (Diplom)
an der Universität Wien

ARBEITSSCHWERPUNKTE

Zeitgeschichte und politische Geschichte Österreichs und
des Alpen-Adria-Raumes, Nationalsozialismus, Exil, Europäischer Widerstand, Geheimdienste im Zweiten Weltkrieg und im frühen Kalten Krieg, Vergangenheits- und Geschichtspolitik, Biographische Forschung, Vermittlungsprojekte

BERUFLICHE TÄTIGKEITEN

aktuell

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Staatswissenschaft
Projektleiter re_map. Eine digitale Karte der Erinnerugn für Wien

2014-2016

Co-Principal Investigator des Projektes "Politics of Remembrance and the Transition of Public Spaces. A political and social analysis of Vienna, 1995-2015", Institut für Staatswissenschaft, Universität Wien, WWTF Call Public Spaces in Transition 2013

2009 – 2013

Oktober - Dezember 2013 Visiting Scholar am Europe Center des Freeman Spogli Institute for International Relations, University of Stanford

April - Juli 2012 Martin Miller and Hannah Norbert-Miller Visiting Fellow, Institute of Germanic & Romance Studies, School of Advanced Study, University of London

Oktober 2011/Februar 2012 Research Fellowship, German Historical Institute, Washington D.C.

Lehrbeauftragter am Institut für Staatswissenschaft der Universität Wien, Lehraufträge am Institut für Geschichte der Universität Klagenfurt und an den Padägogischen Hochschulen Kärnten und Tirol

Forschungs-, Ausstellungs- und Vermittlungsprojekte als freier Historiker und Politikwissenschafter, u. a. für BMASK, MKÖ Kärnten/Koroska, ÖBB

Co-Kurator der für Österreich adaptierten Ausstellung „'Was damals Recht war...' Soldaten und Zivilisten vor Gerichten der Wehrmacht“


2006 – 2008

Wissenschaftlicher Mitarbeiter des FWF-Projekts (Antragstellung und Durchführung)
„Die Austrian Section des britischen Kriegsgeheimdienstes SOE. Politik, Personal, Einsätze, Erinnerung“ am Institut für Staatswissenschaft der Universität Wien

Forschungsaufenthalte in London (National Archives, Imperial War Museum), Washington (National Archives) sowie in zahlreichen Archiven in Deutschland (Bundesarchive) und Österreich (Staats- und Landesarchive)
                                                                       
2000 – 2006

Hauptberuflich Journalist / Redakteur für Ö1 (ORF) und die Austria Presse Agentur (APA), freie wissenschaftliche und publizistische Projektarbeit

1999 – 2000

Mitarbeiter der Österreichischen Forschungsstiftung für Internationale Entwicklung              
                                                       
PREISE

Hans-Maršálek-Preis (2. Rang), 2015 (mit dem Verein kuland für das "Projekt Aus dem Gedächtnis in die Erinnerung")
>Mauthausen Komitee Österreich

Michael Mitterauer-Preis für Gesellschafts-, Kultur- und Wirtschaftsgeschichte, 2013
> Universität Wien

Dissertationspreis des Deutschen Arbeitskreises für Englandforschung (ADEF), 2010
> ADEF

Herbert-Steiner-Anerkennungspreis des Dokumentationsarchives des Österreichischen Widerstandes (DÖW), 2009
> DÖW

MITGLIEDSCHAFTEN


Österreichische Gesellschaft für Politikwissenschaft
> ÖGPW

Theodor Kramer Gesellschaft
> TKG

Österreichische Gesellschaft für Exilforschung
> öge

Verein Personenkomitee Gerechtigkeit für die Opfer der NS-Militärjustiz
> Verein PKG

Militärhistorische Denkmalkommission des Bundesministeriums für Landesverteidigung (2010-2015)